Augstwanderungen

zurück


Draisinentour des PWV Otterberg

 

Am Sonntag, dem 10. August 2008 waren um 8:45 Uhr alle 32 Teilnehmer, die sich rechtzeitig für die 8 im voraus reservierten Draisinen angemeldet hatten, am Treffpunkt Bahnhof Otterbach.

Von dort ging es mit dem Zug nach Lauterecken und anschließend mit dem Bus nach Staudernheim. So kurz nach 11:00 Uhr ging die Draisinenfahrt los. Wir fuhren mit den Draisinen die 40 km bis nach Altenglan. Unterwegs gab es verschiedene Einkehrmöglichkeiten, die die Teilnehmer nutzen konnten.

Die letzte Draisine kam kurz vor 17:30 Uhr gerade noch rechtzeitig in Altenglan an um den Bus um 17:30 Uhr zu erreichen. Mit diesem Bus ging es wieder nach Lauterecken und mit dem Zug zurück nach Otterbach, wo wir um 19:00 Uhr eintrafen.

Mit dem Wetter hatten wir Glück, es war nicht so heiß wie in den vergangenen Tagen und aus den Wolken fielen auch nur ein paar wenige Tropfen Regen, so dass wir die Fahrt so richtig genießen konnten. Die Organisation der Fahrt hatte Anja Kronenberger.
















Seniorenwanderung

Am Mittwoch, dem 13.08.2008 trafen sich die Senioren des PWV Otterberg um 13:30 Uhr mit PKW an der Stadthalle Otterberg. Sie fuhren gemeinsam über Rockenhausen - Marienthal nach Bastenhaus.

Dort wanderten sie unter der Führung von Karl-Ernst Henn von Bastenhaus über Dannenfels - den Park der Sinne - Waldaktionspfad nach Jakobsweiler, wo die Einkehr im Gasthaus Klag stattfand. Die Wanderung war ca. 7 km.


Zu Biotope am alten Hochufer bei Speyer

 

Am Sonntag, den 24. August 2008, führte unsere Ortsgruppe die erste Naturkundliche Wanderung zu den „Biotope am alten Hochufer“ bei Speyer durch. Wir trafen uns an diesem Tag um 07:30 Uhr vor der Stadthalle in Otterberg, nach dem wir Fahrgemeinschaften gebildet hatten, fuhren wir mit Privat-Pkw zum Hauptbahnhof nach Kaiserslautern. Abfahrt des Zuges nach Speyer war um 08:30 Uhr. Ankunft in Hauptbahnhof Speyer war gegen 09:30 Uhr.

 

Hier sollten wir uns eigentlich mit dem Naturschutzwart des Pfälzerwaldverein e.V., Herr Klaus Graber treffen. Doch da Herr Graber an diesem Tag aus gesundheitlichen Gründen die naturkundliche Exkursion nicht selbst durchführen konnte übernahm in Vertretung Herr Engler und seine Frau.

 

Als erstes aber hatten wir eine zweistündige historische Stadführung unter der fachkundiger Führung von Herrn Ludwig Ofer.

 

Danach kehrten wir zur Mittagsrast in einem gut bürgerlichen Lokal in Speyer ein.

 

Nach der Mittagsrast fuhren wir vom Hauptbahnhof in Speyer nach Heiligenstein. Dort begann die Exkursion mit Herrn Engler und seiner Frau. Wir sahen das alte Rheinhochufer sowie eine ökologische bedeutsame Rheinauenlandschaft und Herr Engler berichtete uns fachkundlich über diese Natur. Die naturkundliche Exkursion dauerte so ca. 3 Stunden sodass wir um 17:30 Uhr von Heiligenstein zurückfuhren.

Die Organisation hatte Volker Engelbach.

 

 

 

 


















nach oben


Letzte Bearbeitung:  1 Jul 2017 17:10