Hauptversammlung

zurück


Pfälzerwald-Verein zu Gast bei der Ortsgruppe Otterberg in Otterberg

 

Am Samstag, den 20. März 2010 trafen sich ca. 450 Delegierte aus 222 Ortsgruppen des großen Pfälzerwald-Verein in der Stadthalle in Otterberg zur ordentlichen Mitgliederversammlung.

 

Um 14:00 Uhr eröffnete der Vorsitzende Klaus Weichel die Mitgliederversammlung und begrüßte die Teilnehmer und Ehrengäste, Stadtbürgermeister Herr Martin Müller, den Landrat Herr Paul Junker, den Bundestagsabgeordneten Herr Gustav Herzog, die Landtagsabgeordneten Frau Margit Mohr und Herr Thomas Wansch.

 

Herr Klaus Weichel dankte der Ortsgruppe Otterberg für die guten Vorbereitungen und Bewirtung der Wanderfreunde und Gäste, die großer Anstrengungen der freiwilligen Helfer bedarf. Danach sprachen der Stadtbürgermeister Martin Müller und Landrat Paul Junker Grußworte an die Delegierten und Gäste.

 

Dabei sprachen Sie anerkennenden und lobenden Worten an den Pfälzerwald-Verein und bedankten sich für das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder für das Wandern, die Natur, die Geselligkeit und Kultur in unserer Region. Dies zeigt sich durch die Betreuung und Pflege der Markierten Wanderwege.

 

Der Vorsitzende der Ortsgruppe Otterberg, Volker Engelbach, begrüßte ebenfalls die Delegierten, Ehrengäste und Gäste. Dabei bedankte er sich bei allen Mitgliedern der Ortsgruppe und der Stadt für die hervorragende Zusammenarbeit, die zum Gelingen der heutigen Veranstaltung betrugen.

 

Zur musikalischen Unterhaltung der Delegierten und Gäste bis zum Beginn der Mitgliederversammlung, trug das Musikduo der Fuhrmannschnalzer aus Otterbach teil.

 

Herr Weichel berichtete über die Tätigkeit des Vereins vom vergangen Jahr. Dabei sprach er auch über die Probleme der Wegemarkierungen die in den letzten 10 Jahren durch die Liberalisierung des Waldgesetzes entstanden sind. Jede Kommune, jeder Verein, jeder Waldbesitzer und das Land können markierte Wanderwege anlegen und unterhalten. Dabei Entstand ein Wirrwarr von Markierungen die für die Wanderer nicht mehr überschaubar sind und zahlreiche Beschwerden bei der Geschäftsstelle des Pfälzerwald-Verein eingingen.

 

In seinem Schreiben, an Ministerpräsident Kurt Beck, machte Herr Weichel auf die katastrophalen Zustände der Markierungen und die wirtschaftliche Situation der PWV-Hütten aufmerksam. Daraufhin befassen sich nun drei Ministerien mit der Thematik. Dies ist schon ein Erfolg und lässt auf Besserung hoffen.

 

Die Rechnerin erläuterte den Jahresabschluss 2009. bei der anschließenden Aussprache wurden noch offene Fragen geklärt. Anschließend wurde die Rechnerin und der Vorstand mit großer Mehrheit entlastet. Danach wurden über die anliegenden Anträge zum Haushalt 2009 und den Haushalt 2010 erklärt und besprochen. Der Haushaltsplan 2010 wurde anschließend genehmigt.

 

Verdiente Mitglieder wurden geehrt, einige scheiden aus Altersgründen aus. Nach der Auszeichnung der erfolgreichsten Ortsgruppen 2009 wurde beschlossen, dass die nächste Mitgliederversammlung am 19.03.2011 in Hornbach stattfindet.

 

Für die mitgereisten Partner und Mitglieder, die keinen Zutritt zur Versammlung hatten, hat die OG Otterberg ein Rahmenprogramm mit zwei Wanderungen und einer Stadtführung angeboten.

Bericht: Volker Engelbach

 

 

 



nach oben


Letzte Bearbeitung:  1 Jul 2017 16:57