Augustwanderungen

zurück


Radwanderung auf der Teilstrecke Dt.-Franz. Pamina-Radweg Lautertal und Teilstrecke Radweg Deutsche Weinstraße am Sonntag 28.08.2011

 

Wir trafen uns um 8.30 an der Stadthalle Otterberg und bildeteten Fahrgemeinschaften mit dem Ziel Bahnhof Hinterweidenthal. Hier durfte Wanderführer Frank Kiefhaber 6 radbegeisterte Teilnehmer begrüßen. Bei noch kühlem Fahrradwetter radelten wir über Hinterweidenthal nach Dahn. Bei einer kurzen Pause gab Frank Kiefhaber noch kulturelle Infos zu Dahn und dem Jungfernsprung. Weiter über Bobenthal zum Waldgasthof St. Germannshof, wo wir in der Gartenwirtschaft gut verköstigt wurden. Weiter ging es nach Wissembourg und wir bewunderten die schöne Altstadt. Die Schlussetappe verlief dann erstmals sportlich bergauf nach Schweigen ans Weintor und über die Weinberge über Dörrenbach nach Bad Bergzabern. Hier fuhren wir mit dem Zug zurück nach Hinterweidenthal zum Ausgangspunkt. Nach der Tour war man einstimmig der Meinung, dass es ein schöner Tag mit idealem Radfahrwetter war.

Bericht: Frank Kiefhaber

 

 












 

Seniorenwanderung

 

Am Mittwoch, dem 10.08.2011 um 13:30 Uhr trafen sich die Senioren des PWV Otterberg mit PKW an der Stadthalle Otterberg zur Seniorenwanderung. Die Fahrt ging nach Erlenbach auf den Parkplatz an der Husarenschänke, Von dort wanderten sie ca. 6 Kilometer unter der Führung von Gertrud Heil. Die Rundwanderung ging zur Ultes-Rast und durch den "Schwarzwald" wieder zurück. Zum Abschluß der Wanderung wurde in der Husarenschänke Erlenbach eingekehrt.


 

 















Planwanderung

 

Die Augustwanderung führte uns nach Lemberg. Zuerst besichtigten wir

die Burgruine Lemberg und informierten uns über weitere Burgen in der

Pfalz und den Nordvogesen. Dann begann unsere Rundwanderung auf

dem Graf-Heinrich-Premiumwanderweg. Wir erklommen den Raben-

felsen und den Ringstein. Von dort konnten wir unseren Ausgangspunkt

die Burgruine Lemberg aus der Ferne bewundern. Weiter ging es an

beeindruckenden Sandsteinformationen vorbei, zum Ruppertstein.

Auf dem Ruppertstein genossen wir nicht nur unser Mittagessen aus

dem Rucksack, sondern auch die Sonne und den tollen Blick über den

Wasgau. Gestärkt ging es weiter zum Maiblumenfels. Dieser war

teilweise mit Maiglöckchenblättern übersät, was seinen Namen erklärte.

Abwärts ging es dann zum Klosterbrunnen mit seiner schönen

Schutzhütte. Hier legten wir eine kleine Pause ein, welche unser

vierbeiniger Mitwanderer zu einem Bad nutze. Nach der Pause fiel

uns die letzte Bergetappe zurück nach Lemberg etwas leichter.

Schlusseinkehr war dann im Gasthaus “Zum Rothenberg”,

wo wir einen abwechslungsreichen Wandertag bei einem kühlen Getränk

und gutem Essen gemütlich ausklingen ließen.

Bericht: Claudia Montique










Letzte Bearbeitung:  1 Jul 2017 16:52