Mitgliederversammlung

zurück


Mitgliederversammlung

 

Am 16.03.2013 fand unsere Mitgliederversammlung im Vereinslokal Kraus statt. Es waren 20 Mitglieder anwesend.

 

Der Vorsitzenden Dr. Hans-Michael Meyers begrüßte die Anwesenden und wir gedachten mit einer Schweigeminute den im vergangenen Jahr verstorbenen Mitgliedern.

 

Als besonders traurig ist zu erwähnen, dass unser Wanderfreund Erhard Rohe am 25.12.2012 verstorben ist. Herr Rohe war über viele Jahre Vorsitzender des Vereins, dazu Ehrenmitglied und Ehrenvorsitzender.

 

Lage des Vereins

Die Situation im Verein kann man insgesamt als stabil bezeichnen. Wir haben 149 Mitglieder. Die für einen Verein notwendigen Fachgebiete sind mit Fachwarten besetzt, die ihre Aufgabe insgesamt hervorragend erledigen. Deswegen herrscht im Verein auch eine angenehme Atmosphäre und im Vorstand ein sehr gutes Arbeitsklima.

 

Die finanzielle Situation des Vereins ist „zu gut“. Zu Beginn des letzten Amtsjahres bekamen wir vom Finanzamt im Rahmen der Gemeinnützigkeitserklärung die Auflage, unser Vermögen zu halbieren. Das stellt den Verein vor schwierige Aufgaben, verantwortungsbewusst das Vermögen zu verkleinern.

 

Wir haben im vergangenen Jahr dies dadurch getan, indem wir die Jugend unterstützen, im neuen Wanderplan auch Busfahrten aufgenommen haben, die sicherlich mit Verlusten abzurechnen sind und werden die Wandertafeln, die in die Jahre gekommen sind, in diesem Jahr erneuern. (Unter Vorbehalt der Haftungsübernahme durch die Verbandsgemeinde)

 

Auf der einen Seite müssen wir unser Vermögen verringern, um unsere Gemeinnützigkeit nicht zu gefährden, auf der anderen Seite drängt die Zeit, verbunden mit der Schwierigkeit, das Geld sinnvoll in kürzester Zeit ausgeben zu müssen. Dies wird in den nächsten beiden Jahren von entscheidender Bedeutung und auch die zentrale Aufgabe des Vereins sein.

 

Die Mitgliederzahl ist zwar rückläufig, aber gerade bei den letzten Wanderungen hatten wir mehrere Neuzugänge zu verzeichnen, die sich allein durch das Wanderangebot angesprochen gefühlt haben, dem Verein beizutreten.

 

Wandergeschehen

Im abgelaufenen Wanderjahr 2012 führte die Ortsgruppe insgesamt 13 Planwanderungen, 1 Fahrradwanderung, 12 Seniorenwanderungen, mehrere Jugendaktivitäten und 21 Gesundheitswanderungen durch.

 

Bedauerlich ist, dass bei 2 Wanderungen keiner bzw. nur 1 Wanderfreund mitgewandert ist, was zu erheblicher Frustration bei den Wanderführern führt. Es dürfte aber der Altersstruktur des Verein geschuldet sein, dass die Planwanderungen nicht so gut besucht sind, während die Seniorenwanderungen in der Regel gut besucht sind.

 

Besonders erfreulich und als neues Zugpferd des Vereins scheinen sich die Gesundheitswanderungen zu entwickeln, die Wanderfreund Jürgen Rohe-Wachowski anbietet. Diese locken insbesondere auch viele Nichtmitglieder an und sind daher als Einstieg in eine mögliche Mitgliedschaft und damit den Fortbestand des Vereins ganz besonders wichtig.

 

Wege- und Markierungswesen und Landschaftspflege

Der Verein betreut ca. 78 km lokale (örtliche) Wanderwege und ca. 40 km Fernwanderwege.

In der letzten Bezirksversammlung wurde bestätigt, dass das Markierungswesen der überörtlichen Markierungen im Bezirk und damit auch in unserer Ortsgruppe in Ordnung ist.

 

Hinsichtlich der örtlichen Markierungen steht unserer Vorsitzender mit der Verbandsgemeinde in Kontakt, um eine Haftungsübernahme für die Benutzung dieser örtlichen Wanderwege herbeizuführen. Dies ist notwendig geworden, weil in der höchsten richterlichen Rechtsprechung Tendenzen aufgetreten sind, demjenigen, der einen Weg anlegt, auch eine Verkehrssicherungspflicht aufzuerlegen, die wir allerdings mit unseren Mitteln nicht gewährleisten können.

 

Weil aber die Verbandsgemeinde unsere Wege auch im Touristikbereich vermarktet, sollte die Verbandsgemeinde die Verkehrssicherungspflicht übernehmen. Wenn sie das nicht tun wird, werden wir schon aus haftungsrechtlichen Gründen die Ortsmarkierungen aufgeben müssen.

 

Im Rahmen von Arbeitseinsätzen hat sich der Verein auch in der Landschaftspflege wieder verdient gemacht. Der Schwerpunkt der Arbeiten im Jahr 2012, wie auch im Jahr zuvor, waren das Freischneiden von Hecken, Gestrüpp und Instandhalten der Wanderwege, d. h. entfernen von Geröll und Hindernissen.

 

Kultur und Vereinsgeschehen

Im abgelaufenen Jahr hat der Verein ein Winterfest ausgerichtet, das sehr gut besucht war und indem wieder eine Reihe von verdienten Wanderern und langjährigen Mitgliedern geehrte werden konnten. Auch dies zeigt, dass die Tradition des Vereins in Ordnung ist und dass das Gesamtwanderprogramm eigentlich gut angenommen wird. Ferner haben wir eine Weihnachtsfeier veranstaltet, die nicht sehr gut besucht war, obwohl das Programm wie in jedem Jahr wieder sehr abwechslungsreich, witzig und einfaltsreich gewesen ist.

 

Jugendarbeit

Im Jahr 2012 wurden leider keine turnusmäßigen Gruppenstunden für alle Altersgruppen von der Wanderjugend durchgeführt. Es wurde aber ein regelmäßiges Treffen, der noch in der Wanderjugend Verbliebenen, abgehalten.

Die Wanderjugend hat am Pfingstzeltlager teilgenommen und Freizeiten organisiert und durchgeführt. Außerdem hat die Wanderjugend an Freizeiten der Deutschen Wanderjugend im Pfälzerwald-Verein e.V. teilgenommen.

 

Rechnungslegung

Die Rechnerin Ruth Weber erläuterte die Kassenlage. Kassenprüferin Liselotte Cordier berichtet, dass sie zusammen mit Frau Koch sämtliche Eintragungen im Kassenbuch mit den Quittungen verglichen und keine Abweichungen festgestellt hat. Die Buchführung ist einwandfrei. Die Rechnerin und der Vorstand werden entlastet. Danach wurden Frau Koch und Frau Cordier für ein weiteres Jahr als Rechnungsprüfer gewählt.

 

Anschließend wurde der Haushaltsplan 2012 durch Frau Weber erläutert und anschließend verabschiedet.

 

Jahresarbeitsplan

Der Jahresarbeitsplan für 2012 von Wegewart Karl Ernst Henn erläutert wurde ebenfalls verabschiedet. Unter anderem wollen wir uns an der „Woche der Wege“, die vom 22. bis 27. April stattfinden, mit einem Arbeitseinsatz beteiligen.

 

Sonstiges

Frau Schütz wurde für 25 Jahre Tätigkeit als Sozialwartin geehrt und verkündete in diesem Zusammenhang die Niederlegung ihres Amtes aus Altersgründen.

 

Termin für die nächste Mitgliederversammlung ist am 15. März 2014.

 


nach oben


Letzte Bearbeitung:  16 Feb 2014 17:52